Home » Produkte und Angebote » Termineinlage

Termineinlage

Suchen Sie einen bevorzugten Zinssatz?

Maximalisieren Sie Ihre Einlage und verdienen Sie Premiumzinsen an neue Geldmittel*, bis zu 1% höher als Normalzinsen.

Erhöhen Sie Ihre Ersparnisse mit langfristigen Fälligkeitstermine und Sie können bis zu 4% Zinssatz erreichen.
Um mehr zu erfahren bitte wählen Sie (+361)3830853 oder nehmen Sie den Kontakt mit uns unter customerservice@loyalbank.com auf.

Spezialangebote sind bis 31. Dezember 2015 erreichbar.

*Geldmittel über Ihr Kontostand am 31. August 2015

Indikative Zinsraten

Bitte finden Sie die Raten für unseren aktuellen Zeitanlagen unten. Der Mindesteinlagebetrag ist USD 10,000 oder dem Gegenwert in einer anderen Währung.

Die Zinssätze die Sie hier sehen sind für die Laufzeit gebunden.


Gültig ab den 01. Mai 2014.

  EUR USD GBP
1 Monat 0.10 0.10 0.10
3 Monate 0.25 0.25 0.25
6 Monate 0.50 0.50 0.50
9 Monate 0.75 0.75 0.75
12 Monate 1.00 1.00 1.00
24 Monate 1.50 1.50 1.50
36 Monate 2.00 2.00 2.00
48 Monate 2.50 2.50 2.50
60 Monate 3.00 3.00 3.00

Wie bindet man eine Termineinlage bei Loyal Bank:

  • Für bestehende private oder Firmenkunden der Loyal Bank: Sie können Ihre Termineinlage bei unserer Netbank jederzeit hinterlegen. Eine Anweisung hierfür finden Sie in der Banking Guide auf unserer Website. Bevor Sie die Termineinlage hinterlegen, bitte lesen Sie unten die Anforderungen und Geschäftsbedingungen für Termineinlagen, da Sie diese durch das Hinterlegen annehmen.
  • Personen, die noch keine Loyal Bank Klienten sind: Der Gesetzrahmen der Bank verlangt es, dass vor der Annahme einer Investititon von Drittpersonen ein Girokonto bei der Bank eröffnet werden muss. Sie finden die Informationene hinsichtlich einer Kontoeröffnung.

Rahmenbedingungen einer gebundenen Termineinlage:

Änderungen des Betrages der Einlage: Zulagen oder Minderungen der Summe der Einlage sind während dessen Laufzeit nicht erlaubt. Falls ein Klient eine zusätzliche Summe binden möchte, ist eine erneute Vereinbarung notwendig.

Vorzeitige Kündigung: im Fall eine vorzeitige Kündigung einen Strafzins muss bezahlt werden, und die Originalbetrag wird ohne Zinsen zurück gebucht werden. Sie können Ihre Angaben bezüglich der Fälligkeit auch bei unserer Bank jederzeit ändern. Die vollständigen Geschäftsbedingungen für Termineinlagen sind nachstehend verfügbar.

Fälligkeitstag: Am Fälligkeitstag kann der Klient darüber verfügen, ob die Termineinlage samt Zinserträgen ausgezahlt wird, unter den selben Bedingungen erneut gebunden wird, oder nach der Auszahlung des Zinsertrages nur die ursprüngliche Einlage neu gebunden werden soll. Falls keine Erneuerung angeordnet wird, wird die ganze Summe samt Zinserträgen auf das Girokonto des Klienten umgebucht. Derartige Verfügungen können im Antragsformular abgegeben werden. Sie können die Instruktionen für die Fälligkeitstag in dem NetBank verändern.

Haftungsausschluss: Die oben zitierte Zinssätze sind festgesetzt für die entsprechende Zeitraum. Die Raten sind gültig für eine Woche ab dem oben genannten Starttermin. Alle Zinsraten sind pro Jahr zitiert. Die vollständigen Bedingungen für Termineinlage sind wie es folgt:

Der minimale Einzahlungsbetrag ist 10,000 USD oder sein Gegenwert in andere Waehrungen. Im Falle, dass Sie eine Einlage über 500,000 (USD, Euro oder GBP) binden möchten, kontaktieren Sie uns unter loyalbank@loyalbank.com um ein Sonderangebot anzufordern.

Termineinlage: Geschäftsbedingungen

1. Begriffsbestimmungen:

  • Termineinlage - Ein gesperrter Betrag innerhalb des Kunden-Girokontos auf der Grundlage des Vertrages;
  • Einlagemonat - Teilzeiztraum der Einlagelaufzeit zu Abrechnungszwecken, dessen Laufzeit einen Monat umfasst;
  • Einlagelaufzeit - im Vertrag festgelegter Zeitraum;
  • Einlagebetrag - in der Termineinlage gesperrter Betrag;
  • Kunde - der Bankkunde, der diesen Vertrag über Termineinlagen mit der Bank unterschieben hat;
  • Konto - Girokonto verbunden mit den Einlagen bei der Bank;
  • Vertrag - dieser Vertrag über Termineinlagen;
  • Bank – Loyal Bank Limited

2. Allgemeine Bestimmungen

  • Der Kunde ist für die Echtheit und Vollständigkeit der der Bank angegebenen Daten verantwortlich. Der Kunde ist verpflichtet, die Bank über jegliche Änderungen in den Kundendaten unverzüglich zu benachrichtigen. Sollte der Kunde versagen, wahrheitsgemäße und vollständige Daten rechtzeitig anzugeben, muss er der Bank alle dadurch erlittenen Verluste erstatten.
  • Sollte der Wortlaut eines in diesem Vertrag genannten Betrages von seinem Ausdruck in Zahlen abweichen, gilt der in Worten ausgedrückter Betrag als vereinbart.
  • Dieser Vertrag tritt am Tag der Unterzeichnung durch beide Vertragsparteien in Kraft und hat eine Gültigkeit bis zum Zeitpunkt des Ablaufs des im Vertrag festgelegten Termin der Termineinlage.

3. Vertragsgegenstand

  • Durch Unterzeichnung dieses Vertrages bestätigt der Kunde seinen Willen, den im mit der Bank abgeschlossenen Vertrag genannten Betrag als Termineinlage bis zum im Vertrag festgelegten Termin zu hinterlegen. Die Bank nimmt die Termineinlage an und verpflichtet sich, die Termineinlage an den Kunden zurückzuzahlen, sowie zur Auszahlung der Einlagezinsen an den Kunden gemäß der zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses auf der Website der Bank angegebenen Einlagezinssätzen.

4. Rechte und Verpflichtungen der Parteien

  • Der Kunde kann eine Termineinlage bei der Bank nur hinterlegen, wenn er bei der Bank zuvor ein aktives Konto eröffnet hat.
  • Der Kunde kann bei der Bank eine Termineinlage nur in den Währungen USD, EUR, GBP, und für die hier, in den Geschäftsbedingungen der Bank angegeben Fristen (1 Monat, 3 Monate, 6 Monate, 1 Jahr, 2 Jahre, 3 Jahre, 4 Jahre, 5 Jahre) hinterlegen, sofern die Vertragsparteien keine abweichende Vereinbarung getroffen haben.
  • Der Kunde wird die Gutschrift der im Vertrag angegebenen Termineinlage per Überweisung innerhalb von 10 (zehn) Arbeitstagen nach dem Abschluss dieses Vertrages auf seinem bei der Bank geführten Konto gewährleisten.
  • Die Bank wird den Einlagebetrag auf dem Kundenkonto sperren,
  • Während der Gültigkeitsdauer des Vertrages ist der Kunde nicht berechtigt, die Termineinlage zu ergänzen oder zu reduzieren.
  • Die Bank verpflichtet sich, den im Vertrag festgelegten Einlagezinssatz während der Gültigkeitsdauer des Vertrages nicht zu revidieren.
  • Die Bank wird die Einlagezinsen und die Termineinlage entsprechend der in den Bedingungen festgelegten Verfahren auf dem Konto gutschreiben, insofern als der Kunde keine anderen Konten, auf den die Bank die Einlagezinsen und die Termineinlage gutschreiben soll, angegeben hat.
  • Die Bank wird dem Kunden auf seinen Wunsch über die Konditionen der Termineinlage Auskunft geben.

5. Zinsberechnung

  • Die Bank berechnet die Zinsen auf der Grundlage der tatsächlichen Anzahl der Tage in einem Kalendermonat und pro Kalenderjahr.
  • Die Zinsen werden auf das Konto des Kunden nach Ablauf der Einlagelaufzeit gezahlt.
  • Bei vorzeitiger Beendigung des Vertrages zahlt die Bank dem Kunden für die aktuelle Einlagelaufzeit keine Zinsen.

6. Vertragsänderung

  • Die Bank hat das Recht, die Bedingungen des Vertrages einseitig zu ändern, indem sie den Kunden davon mindestens 1 (ein) Monat im Voraus benachrichtigt.
  • Wenn der Kunde den Vertrag bis zur im Abschnitt 6.1 des Vertrages angegebenen Frist nicht kündigt, so ist davon auszugehen, dass der Kunde den Änderungen zustimmt.

7. Kündigung des Vertrages

  • Der Vertrag endet mit Ablauf der Termineinlage. Die Termineinlage und die fälligen Einlagezinsen werden am Ende des letzten Tages der Einlagelaufzeit auf den vom Kunden angegebenen, bei der Bank geführten Konten gutgeschrieben.
  • Der Vertrag wird auf Initiative der Bank mit dem Tag beendet, an dem die Bank eine entsprechende Mitteilung an den Kunden sendet.
  • In allen, in den vorliegenden Bedingungen angegeben Fällen der Beendigung des Vertrages ist die Bank berechtigt, die Beträge der ausstehenden Zahlungen des Kunden für den Empfang anderer Dienstleistungen von der Bank mit fälligen oder überfälligen Fristen von den dem Kunden zustehenden Beträgen der Termineinlage und der Einlagezinsen ohne Vorankündigung einseitig abzuziehen.

8. Sonstige Bestimmungen

  • Alle, durch den Kunden im Zusammenhang mit dem Vertrag eingereichten Dokumente werden nach Ablauf des Vertrages durch die Bank aufbewahrt.
  • Wenn die Termineinlage auf den Namen eines oder mehrerer Personen lautet, werden sämtliche Mittel auf diesem Konto als Miteigentum gehalten, und wenn eine der Vertragsparteien sterben sollte, fällt das jeweilige Guthaben auf diesen Konten in Übereinstimmung mit dem Hinterbliebenengesetz für die Zeit an.
  • Die Bank verpflichtet sich, keine vertraulichen Informationen über den Kunden und seine Termineinlage Dritten ohne Zustimmung des Kunden zugänglich zu machen, außer durch Gerichtsbeschluss.
  • Die Parteien sind für Verluste im Zusammenhang mit unvorhergesehenen und unvorhersehbaren Umständen (höhere Gewalt) nicht verantwortlich.
  • Die Parteien haben vereinbart, dass bei allen verbundenen oder allgemeinen Streitigkeiten, Meinungsverschiedenheiten oder Ansprüchen aus diesem Vertrag, für die Beendigung oder Unwirksamkeit des Vertrages das Recht von St. Vincent und den Grenadinen gilt. Das zuständige Gericht ist das High Court of Justice, Kingstown, St. Vincent und die Grenadinen.
Schutz der Bankkarte

Bitte, klicken Sie
hier für Tips zur
Vermeidung der
Betrug der Bankkarte.

E-newsletter


Tragen Sie hier Ihre e-mail Adresse ein, um Rundschreiben über neue News zu erhalten (nur in Englisch verfügbar)

E-brochure

» Herunterladen PDF
» Online Brochure

Um unsere e-brochure in PDF Format betrachten und drucken zu können, benötigen Sie das Program Adobe Reader.